Dürfen wir Ihnen
Möglichkeiten öffnen?

Firmengeschichte

Das Familienunternehmen Arndt Fenstertechnik GmbH & Co. KG wird in dritter Generation geführt und besitzt eine über 85 Jahre lange Geschichte rund um das Fenster.

 

Die Geschichte der Firma Arndt Fenstertechnik begann im Jahr 1929.

In der oberfränkischen Ortschaft Regnitzlosau entstanden durch die Hand von Schreinereimeister Georg Arndt und damals noch wenigen Mitarbeitern handwerklich hochqualitative Holzfenster.

Im Jahr 1969 begann sein Sohn Karlheinz Arndt, der auch gelernter Schreinermeister war, als einer der ersten in Deutschland mit der Produktion von Kunststofffenstern. Damals noch mit wenigen Maschinen, aber hoher handwerklicher Qualität.

Nachdem Thomas Arndt, der Sohn von Karlheinz Arndt, im Jahr 1986 die Meisterprüfung im Tischlerhandwerk ablegte trat auch dieser als dritte Generation in das Unternehmen ein.

 

Im Jahr 1992 vergrößerte sich die Firma Arndt Fenstertechnik um einen weiteren Standort im Nachbarort Gattendorf. Erste vollautomatisierte Fertigungsstraßen prägten hier den Weg zu einer hochmodernen und effizienten Fertigung für Kunststofffenster. Heute werden sämtliche Betriebs- und Fertigungsabläufe mit Hilfe eines leistungsfähigen ERP-Systems gesteuert. Von der Bestellanfrage unserer Kunden über die Beschaffung der benötigten Materialien bis hin zur Planung der Montage steht die EDV maßgebend zur Seite.

Im Jahr 2014 eröffnete ein neu gebautes Kundencenter in Gattendorf. In diesem Kundencenter wurden Arbeitsplätze für 13 Mitarbeiter, zwei Konferenzräume, eine Musterwerkstatt und eine große Ausstellungsfläche zur Beratung von Kunden geschaffen.

 

Die Firma Arndt Fenstertechnik ist somit der führende Ansprechpartner im Bereich Fenster, Türen und Rollläden. Durch mittlerweile über 1600 Handelspartner in Deutschland und Europa wächst das Unternehmen stetig weiter. Aktuell stehen 150 Mitarbeiter im Innendienst, Außendienst und der Montage bereit und beweisen im täglichen Einsatz Kompetenz, Service und Qualität im Nutzen unserer Kunden.